http://bibliothekartag2011.de/redaktion/allgemeines/grusswort.php




Grußwort

Willkommen zum 100. Deutschen Bibliothekartag
vom 7. bis 10. Juni 2011 in Berlin

Der Berufsverband Information Bibliothek e. V. und der Verein Deutscher Bibliothekare e. V. in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. laden Sie zum 100. Deutschen Bibliothekartag im Juni 2011 nach Berlin ins Estrel Convention Center ein. Das Motto des Jubiläumsbibliothekartages „Bibliotheken für die Zukunft – Zukunft für die Bibliotheken“ ist zugleich Programm aber auch Forderung der deutschen Bibliotheken. Bildung, Informationen und Wissen sind die Rohstoffe, mit denen die Zukunft gestaltet wird. Informationskompetenz, lebenslanges Lernen, globaler Wissenstransfer, Excellenzforschung und Informationsflut sind genauso wie Leseförderung, gesellschaftliche Integration durch Bildung die aktuellen Anforderungen. Die Bibliothekarinnen und Bibliothekare wollen ihren Beitrag zum freien Zugang zu Bildung und Wissen für alle Bevölkerungsschichten leisten. Mehr als 3.000 kommen jährlich aus allen Bundesländern zum Deutschen Bibliothekartag um sich fortzubilden, Erfahrungen mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen, neue Tendenzen im nationalen und internationalen Bibliothekswesen kennen zu lernen, aber auch um sich zu informieren über neue Entwicklungen bei der Ausstattung von Bibliotheken, neue Softwarelösungen und technische Entwicklungen, die es den Bibliotheken möglich machen, ihre Aufgaben immer besser zu erfüllen. Dabei hat sich der Erfahrungsaustausch zwischen den Bibliotheken und ihren Partnern in der Wirtschaft auf der den Bibliothekartag ergänzenden Fachmesse zu einen wichtigen, ja unverzichtbaren Bestandteil des Bibliothekartages zum Nutzen beider Seiten entwickelt.

Bibliotheken wollen aktiv die Zukunft unserer Bildungs- und Wissensgesellschaft mit gestalten. Aber auch sie selbst brauchen eine gesicherte Zukunft um die Informationen zu vermitteln, das Wissen unserer Zeit zu sammeln, das kulturelle Erbe zu bewahren und ständig neue Informations- und Bildungsangebote zu entwickeln. Die Bibliotheken und ihre engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigen dafür die Unterstützung der Länder und Kommunen, der Universitätsverwaltungen und aller politischen Entscheidungsträger, die Bibliotheken brauchen finanzielle und personelle Planungssicherheit – kurz sie benötigen Zukunft um die Zukunft unserer Bildungsgesellschaft mit gestalten zu können.

2011 findet der Deutsche Bibliothekartag zum 100. Mal statt. Ein paar dutzend Kollegen trafen sich erstmals im Juni 1900 in Marburg zum fachlichen Austausch. Nun kommen regelmäßig mehrere Tausend Bibliothekarinnen und Bibliothekare zum Bibliothekartag. Wo könnte die Jubiläumsveranstaltung besser stattfinden als in Berlin, der Hauptstadt des wiedervereinigten Deutschlands. Mehr als 20 Jahre nach dem Fall der Mauer verkörpert Berlin fortdauernden Aufbruch und ständigen Wandel, multikulturelle Vielfalt und streitbare Auseinandersetzung mit neuen Entwicklungen. Genauso vielfältig wie die Stadt ist die Bibliothekslandschaft in Berlin.

Die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, die nach Zerstörung und Teilung nun endlich einen neuen Lesesaal in ihrem historischen Gebäude Unter den Linden präsentieren kann und damit die Basis bekommen hat, ihre nach der Wiedervereinigung entwickelten bibliothekarischen Konzepte zu vollenden, verkörpert gleichsam die deutsche Entwicklung seit dem 2. Weltkrieg und zählt nun wieder zu den größten Bibliotheken in Deutschland und Europa. Drei lebendige Universitätsbibliotheken in neuen repräsentativen Gebäuden entwickeln neue und hervorragende Service- und Informationsangebote für ihre im Excellenzwettbewerb stehenden Universitäten, zahlreiche neue aber auch traditionsreiche Instituts- und Fachhochschulbibliotheken bereichern die Bildungslandschaft in Berlin, die Zentral- und Landesbibliothek und ein Netz von Stadtbezirksbibliotheken vermitteln jeder Bürgerin, jedem Bürger eine lebendige, wohnortnahe Bibliothekskultur.

Kommen Sie im Juni 2011 nach Berlin, überzeugen Sie sich selbst von der Vielfalt, der Lebendigkeit, dem stetigen Wandel und nicht zuletzt dem bibliothekarischen Potential der Stadt. Feiern Sie mit uns den 100. Bibliothekartag, ein Jubiläum, das für die besten geistigen Traditionen und zugleich für den Weg der Bibliotheken in die Zukunft steht.

Lülfing Hohoff Susanne Riedel

Dr. Daniela Lülfing

Verein Deutscher Bibliothekare

Dr. Ulrich Hohoff

Verein Deutscher Bibliothekare
Susanne Riedel

Berufsverband Information Bibliothek


NEWS
FOTOS

Unter dem Link http://www.deckbar.de/bib100/ können Sie einige Eindrücke des 100. Deutschen Bibliothekartages anschauen und in Erinnerungen schwelgen.